Der Promi-Blog schlechthin!


Paris Hilton: Wegen Drogenskandal keine Einreise nach Japan

Für Promi-Girl Paris Hilton kommt es momentan ganz dicke: Erst musste die 29-jährige am Montag vor Gericht erscheinen und sich dort des illegalen Drogenbesitzes schuldig bekennen – und nun wurde ihr aus genau diesem Grund die Einreise nach Japan verweigert! Die Hotelerbin wollte im Land der aufgehenden Sonne für Handtaschen werben und war deshalb mit ihrer jüngeren Schwester Nicky im Schlepptau nach Tokio geflogen. Am dortigen Flughafen Narita wurde ihr allerdings kurzerhand die Einreise verweigert.

LAS VEGAS - SEPTEMBER 20: Paris Hilton appears in court at the Clark County Regional Justice Center September 20, 2010 in Las Vegas, Nevada. Hilton pleaded guilty to two misdemeanors, drug possession and obstructing an officer, as part of a plea deal worked out with prosecutors following her August 27 arrest for cocaine possession on the Las Vegas Strip. As part of the agreement, Hilton will serve a year of probation, pay a USD 2,000 fine, serve 200 hours of community service and must complete a drug abuse program in order to avoid jail time and a felony conviction. (Photo by Isaac Brekken/Getty Images)

Denn eigentlich erlaubt Japan niemandem, der im Zusammenhang mit Drogenbesitz steht, die Einreise. Und auch für eine bekannte Milliardärin wie Mrs. Hilton will das Einreiseministerium keine Ausnahme machen. Aus diesem Grund sitzt Paris nun seit gestern am Flughafen fest und muss Befragungen über sich ergehen lassen. Tja, blöd gelaufen, liebe Paris. Beim nächsten Mal könnte man sich über so etwas auch vorab informieren und unschöne Konsequenzen wie diese vermeiden.